Sauce Hollandaise

5 von 1 Bewertung

Kräuter Hollandaise

Sauce Hollandaise

5 von 1 Bewertung
Es gibt Dinge, die zusammengehören. Sauce Hollandaise und Spargel sind so ein Duo, jedem sofort präsent, wenn man nur einen Begriff davon hört.
Zutaten für : 4 Personen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 25 Min.

Zutaten*

  • 100 ml Weißwein
  • 3 Eigelb
  • 200 g Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Orange - Abrieb
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Maldon Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Werbung

Anleitungen
 

  • Zuerst die Eier zusammen mit dem Wein, einer Prise Salz und etwas Zucker schaumig aufschlagen. Jetzt eine unbehandelte Orange heiß abwaschen, trocknen und Orangenzesten davon abreißen. Diese mit in den Eischaum geben. In einem breiten Topf Wasser erhitzen, sodass die Schüssel mit dem Eischaum jetzt im Wasserbad liegt. Das Wasser darf nicht kochen, da sonst die Eier gerinnen. Sollte das Wasser zu heiß geworden sein und die Eier stocken, nehmen Sie ca. 1 EL Naturjoghurt und rühren es unter die Eimasse. Gleichzeitig in einem zweiten Topf die Butter schmelzen lassen.
  • Währenddessen im Wasserbad die Eigelbe weiter kräftig mit dem Schneebesen schlagen, bis sich eine dickliche sämige Creme bildet. Jetzt die flüssige, aber nicht gebräunte Butter klären. Dazu die Butter in einen Gefrierbeutel gießen, mit einer Ecke in ein Glas hängen und kurz warten. Da die Molke schwerer ist als Fett, setzt sie sich jetzt in der Tütenspitze ab. Die Spitze abschneiden, die Molke ablaufen lassen und fertig ist die geklärte Butter, die im nächsten Schritt in einem dünnen stetigen Strahl in die Eigelbmasse eingerührt wird. Nachdem die Sauce Hollandaise eine dickcremige Konsistenz angenommen hat, schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft nochmals ab.

Sauce Hollandaise und Spargel

Es gibt Dinge, die zusammengehören wie Topf und Deckel. Sauce Hollandaise und Spargel sind so ein Duo, jedem sofort präsent, wenn man nur einen Begriff davon hört. Und für viele untrennbar mit dem Frühling verbunden.

Dabei ist die holländische Soße alles andere als holländisch. Vielmehr ist sie eine der Grundsoßen der französischen Küche und stammt aus der Normandie. Die Bezeichnung stellt angeblich eine Wertschätzung der holländischen Milchprodukte dar.

Da die Sauce Hollandaise eine Buttersoße ist, sollte die Butter von guter Qualität sein. Dieser Bestandteil macht den großen Unterschied zur industriellen Soße aus, die in der Regel aus Pflanzenöl besteht und wenig mit der köstlichen Buttersoße zu tun hat. Eine frisch aufgeschlagene Sauce hollandaise auf weißem oder grünem Spargel wird auch bei Ihnen ein echter Gourmet-Tipp. Garantiert.

Patrick Adams
Patrick Adams
Koch und Barkeeper
Inhaltsverzeichnis:​
    Add a header to begin generating the table of contents

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezept Bewertung




    ×