Rotkohl einfach zubereitet

4.34 von 6 Bewertungen

Rotkohl oder Rotkraut bzw. Blaukraut

Wie auch immer er genannt wird – Rotkohl ist ein Wintergemüse und weist einen hohen Vitamin-C-Gehalt auf. Aus dem Rotkohl wird im Verlauf der Wachstumszeit ein runder Kohlkopf. Die Farbe der eng aneinander liegenden Blätter ist Dunkel-Lila und kann sich je nach dem pH-Wert des Bodens ändern.

Gebratener Rotkohl

So erscheint der Rotkohl in alkalischen Böden eher bläulich, während er in sauren Böden eher eine rote Farbe annimmt. Daraus leitet sich ab, dass die Menge an Essig und anderen Säuren beim Kochen des Rotkohls die Farbe dessen ebenfalls beeinflusst:

Je mehr Essig oder Apfelsäure hinzugegeben wird, desto deutlicher ist das Rot des Kohls. Durch diese Unterschiede in der Zubereitung lassen sich auch die verschiedenen Bezeichnungen (Blaukraut und Rotkraut bzw. Blaukohl und Rotkohl) erklären.

Ein tolles Geschmackserlebnis für dich und deine Gäste ist vorprogrammiert

Üblicherweise wird Rotkohl gekocht oder roh in Salate verzehrt. Gemeinsam haben beide Zubereitungsarten die Zugabe von Äpfeln. Gewürze wie Muskat, Nelken und Lorbeerblätter sind die Klassiker in dieser tollen Beilage die super zu einer knusprigen Entenbrust passt.

Rotkohl ist die ideale Beilage zu deftigen Gerichten, beispielsweise Wild, Braten oder oder einer Lammschulter. Der Rotkohl passt auch einfach großartig zu Kartoffeln oder Klöße. Für welche Kombination du dich auch Entscheidest – lass es dir schmecken!

Rotkohl einfach zubereitet

Rotkohl ist eine leckere Beilage für diverse deftige Gerichte. Bevor wir diesen kochen, rösten wir vorher mit Schalloten- und Apfelwürfel ein wenig an.
Zutaten für : 4 Portionen
Gesamtzeit 25 Min.

Zutaten*

  • 400 g Rotkohl
  • 1 Apfel - in feine Würfel schneiden
  • 1 Schalotten - in feine Würfel schneiden
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 15 ml Essig
  • 1 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer - Schwarz

Zubereitung
 

  • Die äußeren Blätter des Rotkohl entfernen, der Rotkohl halbieren und von dem Strunk befreien.
  • Jetzt wird der Rotkohl der länge nach in dünne scheiben geschnitten.
  • Zerpflücke jetzt die Scheiben mit der Hand so das du einzelne Streifen hast.
  • Den Rotkohl zusammen mit den Schalotten und den Apfelwürfel in einem Topf kurz anrösten.
  • Lege nun die Lorbeerblätter und die Nelken dazu.
  • Lösche alles mit Essig und der Gemüsebrühe ab und lass das Ganze für ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze weich köcheln.
  • Zum Schluss wir mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  •  Guten Appetit!

Rezept von Patrick

Koch und Barkeeper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung