- Anzeige -

Rinderbraten Niedrigtemperatur

Rinderbraten Niedrigtemperatur gegart

Wenn Ihr Rinderbraten zart und saftig werden soll, dürfen Sie Ihn nur kurz anbraten und anschließend im Ofen bei niedrigen Temperaturen schonend fertig garen. Das beste Ergebnis erzielen Sie bei einer Kerntemperatur zwischen 68°C – 70°C.  Dadurch erhalten Sie ein zartes und rosa Fleisch.

Die perfekte Kerntemperatur 70°C

Rinderbraten im Backofen

Für ein gutes Ergebnis sollten Sie sich an die Kerntemperatur halten. Wichtig! Sie dürfen nicht vergessen das Fleisch gart nach und muss vor Erreichen der gewünschten Temperatur aus dem Ofen genommen werden. Die Hinweise wann der Rinderbraten herausgenommen werden sollte, finden Sie in der Tabelle Garzeiten

Kerntemperaturen

KerntemperaturGarstufe
bis 65°CRoh
68°C – 70°C​Rosa / medium​
ab 72°C​Durch

Garzeiten

Welche Garzeiten Sie bis zum Erreichen der Kerntemperatur benötigen, hängt ganz von der eingestellten Temperatur des Ofens ab. Informationen dazu finden Sie in dieser Tabelle. 

Nach dem Herrausnehmen den Rinderbraten ca. 2 Minuten ruhen lassen. In der Zeit steigt die Kerntemperatur auf 69°C.

Michael Erkens

Rinderbraten braten


Wichtig! Die Pfanne muss vor dem Braten auf Temperatur gebracht werden. Wenn Sie zuhause keine leistungsstarke Kochfläche haben z.B. Induktion oder Gas, sollten Sie nur 1/2 Rinderbraten braten.
Sonst sinkt die Temperatur in der Pfanne und das Fleisch fängt an zu kochen.

Rinderbraten mit Kräutern verfeinern

Die Folgenden Kräuter eignen sich perfekt dafür Ihrem Rinderbraten den letzen schliff zu geben.

  • Rosmarin
  • Thymian
  • Chinesischer Knoblauch
  • Chili

So geht´s: Einfach kurz vor Bratende einen Zweig Rosmarin, eine Achtel Thai-Chili, eine halbe Zehe Chinesischer Knoblauch zu Ihrem Rinderbraten legen und kurz mit rösten. Legen Sie den Rinderbraten nach dem braten mit den Kräutern auf das Backblech. Im Ofen nimmt das Fleisch die Aromen auf.

Sauce für Rinderbraten

Einfaches Rezept für eine leckere Rinderbraten Sauce.

Zutaten

  • 4 Möhren (In Würfel geschnitten)
  • 1/4 Sellerie (In Würfel geschnitten)
  • 1 Stange Lauch (In Würfel geschnitten)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 600 ml Rotwein
  • 600 ml Wasser
  • 100 ml Rapsöl
  • 3 TL Pfefferschrot
  • 3 TL Dijon Senf grob
  • 6 Lorbeerblätter
  • 1 TL Wacholderbeeren

Zubereitung

  • Sellerie, Möhren, Lauch und Zwiebel in einer Pfanne goldbraun rösten.
  • Jetzt nach und nach (ca. 100 ml Schübe) Rotwein eingießen und warten bis dieser reduziert ist. Den Vorgang so lange wiederholen bist der Rotwein aufgebraucht ist.
  • Nun den Pfefferschrott, Salz, Rosmarin und den Dijon Senf vermischen und den Rinderbraten damit einreiben.
  • Die Sauce jetzt zu dem Rinderbraten in die Kasserolle füllen und mit Wasser aufgießen. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazugeben.
  • Jetzt kann der Rinderbraten zum Garen in den Ofen.
Rinderbraten bei 69°C Kerntemperatur

Ergebnis bei: 120°C Ofen (Umluft) – 3 Std. – 70°C Kerntemperatur

Rinderbraten Niedergaren

Beim Garen mit niedrigen Temperaturen (Niedergaren) verliert das Fleisch weniger Fleischsaft und bleibt aus diesem Grund schön saftig. Deshalb ist das Sous-Vide Garen in der Sterne Gastronomie so beliebt.

Garzeiten

Offen °C (Umluft)Garzeit
130°C3,5 Std.
110°C3 Std.

Nachgarzeit

Wenn der Rinderbraten aus dem Ofen genommen wird, sollten Sie beachten dass es nachgart. Deshalb müssen Sie Ihren Rinderbraten je nach Gartemperatur ca. 1-2 °C vor Erreichen der Kerntemperatur, aus dem Ofen nehmen und dann ca. 2 Minute ruhen lassen. In dieser Zeit erreicht der Rinderbraten die gewünschte Kerntemperatur von 69°C.

Rezept teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Das könnte dich auch interessieren

Inhaltsverzeichnis:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.