Sushi Reis f√ľr perfekte japanische Sushi

Ob Ita-San, Miyako oder Misori - hier im Sushi Shop finden sich die "st√§rksten" Reismarken f√ľr Makimeister. Den auf die St√§rke kommt es an: Waschen, kochen, garen, quellen. Sushi Reis besitzt einen hohen St√§rkegehalt, der ihn beim Kochen wunderbar weich und klebrig werden l√§sst. Asiatisches Aroma garantiert!

Artikel 1 - 2 von 2


Artikel 1 - 2 von 2

Sushi Reis schön verpackt

Oft sind die kleinen Reis Kunstwerke aus Fernost viel zu schade zum Essen. Wer Sushi richtig verstehen will, lernt seine erste Lektion in den großen Kaufhäusern Japans. Die Präsentation der Ware ist alles. Selbst wenn der Warenpreis niedrig ist, kaschiert die Kassiererin den Einkauf geschickt mit edlem Geschenkpapier. Man denke nur an Origami - die kunstvolle Art des Papierfaltens.

Außen schwarz, innen weiß - so sehen perfekte Makiröllchen aus

Die Konsistenz des Reises ist dabei entscheidend. Nicht zu weich und nicht zu fest, das ist das ganze Geheimnis. Klingt einfach, wenn man die richtige Reissorte auf dem Tisch hat. Andernfalls ist die ganze Sushikunst im Eimer. Ein guter Handwerker braucht halt auch zuerst das richtige Material, sonst n√ľtzt ihm auch das beste Werkzeug nichts.

Also, zur√ľck zum Sushi Reis.¬†Finger weg von billigem Kochbeutel Reis aus dem Supermarkt. Das gilt auch f√ľr italienisches Risotto. Wer hier spart, dem zerfallen die Nigiris in den H√§nden. Wer sein Sushi fest in den St√§bchen halten will, greift zu echtem Markenreis speziell entwickelt f√ľr asiatische Gerichte. Nur daraus lassen sich die schmackhafte R√∂llchen stabil formen. Keine Sorge, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Sushi Reis ist nicht gleich Sushi Reis

Weltweit gibt es √ľber¬†100.000 Reissorten. Kein Wunder, dass die Wahl hier schwer f√§llt. Lang-, Rund- oder Mittelkornreis unterscheiden sich nicht nur √§u√üerlich, sondern vor allem in Konsistenz und Geschmack. W√§hrend Basmati- und Jasminreis lang und schmal sind, ist Sushi Reis ihr kleiner dicker Bruder, besser gesagt: Rundkornreis. Dadurch bleibt er nach dem Kochen so sch√∂n klebrig, w√§hrend Langkorn trocken und locker serviert wird.